Kirchberger Dialog

Auf ein Neues! Wir wollen es wieder wagen:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Vom 30. Januar bis 1. Februar 2023                                       laden wir Führungskräfte aus Wirtschaft und Sozialwirtschaft nach Kirchberg ein zum Thema

"Leben im Dilemma - Wer möchte ich gewesen sein?"

Andauernde Krisen wie der Krieg in der Ukraine und die Corona-Pandemie erweisen sich als ein Brennglas auf die gesellschaftliche und wirtschaftliche Situation. Schwachstellen und positive Entwicklungen werden wie im Scheinwerfer sichtbar. Auch im persönlichen Bereich werden ungeahnte Herausforderungen angenommen. Alle stehen vor etwas Neuem, plötzlich kann niemand sicher sagen, wie es geht. Und dennoch werden ständig Entscheidungen verlangt.

Auf diesem Hintergrund bringt der 16. Kirchberger Dialog Klarheit und Hilfestellung für Ihre persönlichen Entscheidungen in wesentlichen Bereichen. Am Ende geht es ja um die Frage: Wer möchte ich gewesen sein? Bestehe ich vor meinen eigenen Vorstellungen? Bin ich meinen Mitarbeitenden, dem Unternehmen, meiner Familie und mir selbst gerecht geworden?

Keynotes

Entscheide ich wirklich selbst? Was prägt meine Entscheidungen?

Dr. Karolien Notebaert, Neurowissenschaftlerin, Frankfurt

Das Gehirn arbeitet am liebsten mit seinen Standardeinstellungen, neue Situationen wie sie während der Pandemie zu bewältigen waren, reißen das Gehirn aus der komfortablen Situation heraus. Die Neurowissenschaftlerin Karolien Notebaert vermittelt uns, wie Intuition und Verstand die Entscheidungen im Gehirn treiben, und wie wir „unseren Affen zähmen“.

 

Die Macht der visuellen Eindrücke und der ‚richtigen‘ Schlagzeile

Thomas Koch, Direktor für Strategische Kommunikation, Staatsoper Stuttgart

Wie gestalten Medien Wirklichkeit und wie richten wir unser Handeln danach aus? Thomas Koch zeigt auf, wie Framing die Wahrnehmung steuern kann und wie man dem mit Re-Framing auf der Handlungsebene begegnen kann.

 

Dilemmabewusste Kommunikation – dilemmabewusstes Leben

Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun, Kommunikationspsychologe, Hamburg                                                                                                                                                                                                                                                                                              *online live zugeschaltet*

Wie kann in Zeiten tiefgreifender Krisen Verständigung gelingen? Und wie kann jede*r selbst dazu beitragen? Der Kommunikationspsychologe Friedemann Schulz von Thun führt aus, wie ein bewusster Umgang mit Dilemmata zum konstruktiven Dialog führen kann und wie das unser Leben beeinflusst.

 

Klare Entscheidungen treffen - wenn ethische Grundsätze und das Handeln daraus nur eindeutig wären…

Irina Ose, Pfarrerin und Coach, Metzingen

Soll das selbstfahrende Auto bei einem Unfall die Oma oder das Kind anfahren? Eine typische ethische Dilemma-Frage. Auf welcher Grundlage werden Entscheidungen getroffen? Ethik hat viele unterschiedliche Aspekte und Entscheidungen sind oft nicht eindeutig zu treffen. Wie kann man gut zu Antworten finden, welche für die eigene Vorstellung tragbar sind?  

 

Sidekicks
Entschieden im Dilemma eine Haltung gefunden

Was ist mit Klimaschutz? Dr. Michael Bilharz, 3 fürs Klima e.V. und Initiator der Klimawette, Dessau

Was ist mit Rassismus? Njeri Kinyanjui, Volkswirtin, Unternehmerin, Reutlingen 

…und weitere spannende Themen und Persönlichkeiten.

 

Verklärungsbedarf - Vom Schwarzmalen und Schönfärben

Lennart Schilgen, Singer-Songwriter und Kabarettist. Preisträger Prix Pantheon, Stuttgarter Besen u.a., Berlin

 

Junge Führungskräfte vor!

Es ist uns wichtig, dass auch jüngere Teilnehmer:innen in Kirchberg in Dialog treten. Wir haben deshalb den Beitrag für Teilnehmende unter 40 Jahren halbiert. Wir freuen uns, wenn Sie in Ihrem Netzwerk für den Kirchberger Dialog werben.

 

Montag, 30. Januar 2023 - Mittwoch, 1. Februar 2023
Tagungsort: Berneuchener Haus - Kloster Kirchberg, 72172 Sulz/Neckar
Tagungsgebühr (Unterkunft, Verpflegung, Tagungsbeitrag):

890 € (Kat. 1 mit Dusche und WC auf dem Zimmer)

790 € (Kat. 2 Dusche und WC auf dem Gang)

Die Zimmeranzahl der Kat. 1 ist begrenzt. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

Alle Informationen und Anmeldung


 

Netzwerk von Führungskräften aus Industrie und Sozialwirtschaft

Führungskräfte aus Sozialwirtschaft, Handel und Industrie im persönlichen Dialog zu brennenden Themen  in der Atmosphäre eines Klosters  

Bei Kirchberger Dialogen  

  • erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk, 
  • erleben Sie zwei Tage der Entschleunigung und atmen durch, 
  • legen Sie das Jackett ab und begegnen Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Branchen in entspannter Form.
  • Bilderstrecke (1/3)

  • Bilderstrecke (2/3)

  • Bilderstrecke (3/3)

Zwei Tage persönliche Energiegewinnung im Kloster Kirchberg.

Ein Vorbereitungskreis aus Führungskräften verschiedener Branchen findet die aktuelle Fragestellung der Zeit. Spannung entsteht durch die unterschiedlichen Lebenswelten in Wirtschaft und Sozialwirtschaft, die aber doch gemeinsam Verantwortung für die Gesellschaft tragen. Die Atmosphäre des Klosters bietet in großzügigen Räumen und der wunderbaren Landschaft Raum für Impulse, Workshops und viel Dialog. Neue Sichtweisen brauchen Zeit, deshalb schließt die Tagung zwei Übernachtungen ein. 

Das Kloster Kirchberg ist ein ehemaliges Dominikanerinnenkloster in Sulz am Neckar in Baden-Württemberg (571 m ü. NN). Es ist heute das geistliche Zentrum der evangelischen Berneuchener Gemeinschaften. Es ist als Tagungshaus eingerichtet und offen für jedermann.

Der Kirchberger Dialog wird veranstaltet von:

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung /
Zeit für Menschen

IBAN:
DE67 6005 0101 0008 6692 92
BIC:
SOLDAEST600
BW Bank

Kontakt