Netzwerk von Führungskräften aus Industrie und Sozialwirtschaft

Führungskräfte aus Sozialwirtschaft, Handel und Industrie im persönlichen Dialog zu brennenden Themen  in der Atmosphäre eines Klosters  

Bei Kirchberger Dialogen  

  • erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk, 
  • erleben Sie zwei Tage der Entschleunigung und atmen durch, 
  • legen Sie das Jackett ab und begegnen Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Branchen in entspannter Form.
  • Bilderstrecke (1/3)

  • Bilderstrecke (2/3)

  • Bilderstrecke (3/3)

Zwei Tage persönliche Energiegewinnung im Kloster Kirchberg.

Ein Vorbereitungskreis aus Führungskräften verschiedener Branchen findet die aktuelle Fragestellung der Zeit. Spannung entsteht durch die unterschiedlichen Lebenswelten in Wirtschaft und Sozialwirtschaft, die aber doch gemeinsam Verantwortung für die Gesellschaft tragen. Die Atmosphäre des Klosters bietet in großzügigen Räumen und der wunderbaren Landschaft Raum für Impulse, Workshops und viel Dialog. Neue Sichtweisen brauchen Zeit, deshalb schließt die Tagung zwei Übernachtungen ein. 

Das Kloster Kirchberg ist ein ehemaliges Dominikanerinnenkloster bei Sulz am Neckar in Baden-Württemberg (571 m ü. NN). Es ist heute das geistliche Zentrum der evangelischen Berneuchener Gemeinschaften. Es ist als Tagungshotel eingerichtet und offen für jedermann.

Der nächste Kirchberger Dialog findet am                         Montag, 3.Mai 2021 - Mittwoch, 5.Mai 2021 statt!

Programm

2020

15. Kirchberger Dialog

Der Frosch aus dem Kochtopf tanzt auf der Herdplatte - Wie Transformation gelingen kann

Tagungsprogramm:

Montag 27.01. 
19.30 Uhr  

Ein Blick aus dem Kochtopf – was bringt die Zukunft?

Der Blick über den Tellerrand der Gegenwart

Jeanette Huber – Zukunftsinstitut GmbH, Frankfurt
 

Dienstag 28.01.
9.00 Uhr 

Der Topf glüht – wenn gewohnte Modelle nicht mehr tragen

Die neue Macht der Desinformation.
Fakten und Fakes – was wir wissen müssen und tun sollten.

Prof. Dr. Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft, Tübingen
 

Absurde Modelle denken – und damit viel Probleme lösen.
Die Transformation der Gesellschaft durch bedingungsloses Grundeinkommen
Thomas Poreski, MdL Baden Württemberg
 

15.00 Uhr  

Wenn Arbeit, Produktion und Ziele anders werden – die Transformation der Wirtschaft 

Autos sind nur der Anfang – wie digitale Technologie keinen Stein auf dem anderen lässt 
Dipl. Kfm. Thomas Derlien, Concepta-Team, Stade, ehem. Aufsichtsratsvors. Telemotive AG 

Wirtschaft, die Gesellschaft transformiert – die Idee des Ashoka-Netzwerks 
Dr. Jan Wulf-Schnabel, Vorstandsvors. Stiftung Drachensee, Gründer Institut für Inklusive Bildung, Ashoka-Fellow 
 

19.00 Uhr 

Der Kochtopf ohne Frosch 

Von der Kunst des Essens und des Essens als Kunst 
Ein Abend zwischen Kunst, Kochen und Kontemplation

David Amthor, Kulturwissenschaftler und Wanderkoch, Ralf Oberle, Apetito  

 

Mittwoch, 29.01.
9.00 Uhr 

Ein gutes Leben führen – Transformation der Zeit

Speed. Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
Prof. Dr. Karlheinz Geißler und Jonas Geißler, timesandmore - Institut für Zeitberatung, München
 

Dialog und Reflexion: die ganze Tagung wird begleitet vom Theaterkabarettisten Thomas Kreimeyer - Kabarett Der rote Stuhl

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung
IBAN DE50 6005 0101 0001 1008 82
BIC SOLADEST600
BW Bank

Kontakt