Nachrichten

Spannende Zirkustage in der Seestraße in Leonberg

Ungewöhnlicher Besuch in der Leonberger Samariterstiftung: Der Zirkus „Frankordi“ war am Montag und Dienstag, den 5. und 6. September zu Besuch und begeistert zwei Tage lang mit einem abwechslungsreichen Programm – von unterhaltsamer Zirkusshow über Jahrmarkttreiben bis hin zu Alpakas im Streichelzoo. Die Leonberger Stiftung ZEIT FÜR MENSCHEN und die Samariterstiftung luden Bewohnerinnen und Bewohner der Häuser sowie alle Angehörigen und Nachbar*innen aus dem Quartier ein. Es wurde nicht zu viel versprochen: Es war lustig und bunt!

Mit der Begrüßung von Waltraud Jansen ging das lustige Jahrmarkttreiben los. Die Drehorgelmusik von Robert Krauss durfte hier natürlich nicht fehlen! Der Männerstammtisch mit Herr Peric bemalte Wochen vorher Dosen, um Dosenwerfen anzubieten, die Maria Damm, und Tugba Ferhatoglu mit Walter Hartmann betreuten. Die Initiativgruppe Blosenberg bot Seifenblasenkunst an, Kinder (und Erwachsene) konnten sich bei Ziba Emadi aus der Betreuung schminken lassen. Die…

Heidi hida – Tomaten aus Südamerika . . .

Heute drehte sich im Dr.-Vöhringer-Heim alles um die Tomate. Andreas, ein Betreuungsassistent brachte einen ganzen Korb Tomaten aus eigenem Anbau mit. Eifrig wurde überlegt und diskutiert woher denn die Tomate ursprünglich komme. Ah, doch aus Mittel- und Südamerika und nicht aus Italien. Die verschiedenen Sorten wurden betrachtet und natürlich auch versucht. Anschließend hieß es schneiden, die Tomaten aufs Backblech legen und ab für 30 Minuten in den Backofen. Danach wurden die Tomaten durch die Flotte Lotte getrieben. Gekocht, gewürzt und schon stand ein Topf mit leckerer Tomatensuppe auf dem Tisch. Ein herrlicher Duft zog durch den Wohnbereich. Schon während der Küchenarbeit erzählte eine Bewohnerin, dass sie schon als kleines Mädchen ihrer Mutti beim Kochen geholfen habe. „Hier fühle ich mich jetzt ganz wie zu Hause, meinte sie lächelnd. Nach dem Essen gab`s das größte Lob: „Die Suppe schmeckt ja noch viel besser als früher!“

Zirkustage

Am 5.& 6. September können alle Nachbar*innen und Zirkusfreund*innen in der Leonberger Seestraße sowohl einen Streichelzoo als auch eine Zirkusshow genießen. Engagierte aus dem Samariterstift bieten auch einen Mini-Rummel in dieser Zeit an: Dosenwerfen vom Männerstammtisch, Kinderschminken von der Betreuung des Samariterstifts, Riesen-Seifenblasen von der Initiativgruppe, Rollerball und Waffeln vom Betreuten Wohnen der Sozialstation.
Sie sehen, es wird viel geboten!

Unten finden sich der Ablauf an den beiden Tagen.
Sollte es stark regnen, wird die Veranstaltung nach innen verlegt, Infos folgen dann.
Empfohlen wird ein Schnelltest, ansonsten ist der Eintritt für „außen“ gratis.
Gefördert werden die Zirkustage durch eine Spende der Leonberger Stiftung Zeit für Menschen.
Unsere Bitte: erzählen Sie dies weiter, laden Sie gerne zu den Zirkustagen ein und kommen Sie vorbei!

Ablauf:
•             Start, Begrüßung Zirkustage: 14:30 Uhr
•             Streichelzoo + Mini- Rummel: 14:30 Uhr

Einladung zur Eröffnung am 9.9.2022

Alb-Hospiz Münsingen wird offiziell eröffnet

Ein tierisch schöner Nachmittag – rund um´s Ziegengehege im Samariterpark Oberensingen – reich an wundervollen Begegnungen

Gemeinsam haben die Wohnstätte Oberensingen und das Bürgerhaus Krone vergangenen Freitag zu einem offenen inklusiven Familiennachmittag eingeladen. Die Hauptdarsteller des Nachmittags waren allerdings 8 Ziegen, genauer gesagt 2 Ziegenböcke, 4 Ziegen und die beiden Jungtiere. Seit über 15 Jahren gehören Tiere zur Wohnstätte, Klienten*innen sind eng in die Versorgung und Betreuung eingebunden. Die kleine Ziegenbande ist Teil des therapeutischen Angebots der Tagesstruktur und hat eine stabilisierende und gesundheitsfördernde Wirkung.
Viele interessierte Ziegenfreunde aus der Nachbarschaft, Kinder mit ihren Eltern und Großeltern nahmen die Einladung gerne an und wollten die Oberensinger Goisa näher kennenlernen. Tatkräftig wurde der Stall und das kürzlich erst neu gestaltete Außengehege gemeinsam sauber gemacht, das Streicheln und Striegeln, sowie das Füttern kam ebenfalls nicht zu kurz. Auch ein kleiner Erkundungsspaziergang mit den beiden Jungtieren durfte nicht fehlen. In einer…

Flohmarkt mit Flair

„Das ist echt ein wunderschöner Flohmarkt mit toller Atmosphäre“, sagte eine Besucherin und genoss das Stöbern in verborgenen Schätzen aus Dachboden, Keller und Garage. Bei perfektem Sommerwetter hatten zahlreiche Nachbarn und Pfullinger Bürger*innen den vierten Stadtteil-Flohmarkt „Kruscht & Kunscht und Krempel“ erlebt.

Der Treffpunkt Kutscherhaus hatte mit dem Flohmarkt-Team vom Quartier Laiblinspark den bereits vierten Stadtteil-Flohmarkt geplant und organisiert. „Inzwischen ist unser Flohmarkt ein Geheimtipp wegen seiner entspannten, freundlichen und familiären Atmosphäre“, sagte Britta Eichler, Koordinatorin vom Treffpunkt Kutscherhaus. „Bummeln, Mitmachen, Nachbarn kennenlernen- das trägt zum guten Miteinander im Quartier und in Pfullingen bei“.

Presse White Dinner

Den Alltag einen Augenblick vergessen,

Dankeschöntag

„Ein ganz großes Dankeschön für den engagierten Einsatz im Ehrenamt!“

Eine Fotoausstellung geht auf Reisen

Die Ausstellung „Kunst der Nächstenliebe“ ist ab Juli in Neresheim und Gotha

Es geht auf Reisen! Die Wanderausstellung „Die Kunst der Nächstenliebe“ zieht im Juli für knapp zwei Monate nach Neresheim. Im Rathaus werden vom 7. Juli bis zum 15. August Porträts zum Thema Inklusion gezeigt. Es sind Fotografien aus dem Alltag von Menschen mit Beeinträchtigungen.

Zu sehen sind 42 schwarz-weiß Fotos von jungen und alten Menschen, die in diakonischen Einrichtungen der 1970er und 1980er Jahre sowohl in Ost- als auch in Westdeutschland lebten. Die Präsentation ist in sieben Themengruppen aufgeteilt. Diese orientieren sich an den aktuell in der Öffentlichkeit diskutierten Begriffen der Inklusionsdebatte wie Beweglichkeit und Begegnung oder Lernen und Neugierde. Diese einfachen Begriffe werden mit Hilfe der Fotografien gefühlvoll und sehr lebendig.

Die Wanderausstellung wurde im Herbst 2021 als Kooperationsprojekt realisiert und erstmalig in Münsingen im Oktober vergangenen Jahres gezeigt. „Die…

Quartierstreffen sind ein voller Erfolg!

Regelmäßig findet das offene Quartierstreff statt. Im Bürgerzentrum trifft man sich, genießt Kaffee und Kuchen und lernt bei einem netten Gespräch den Nachbarn oder die Nachbarin kennen. Das nächste Treffen ist am 13. September. Das Treffen wurde erstmalig im April 2022 von der Initiative „lebendige Nachbarschaft“ veranstaltet – es war und ist seitdem ein voller Erfolg!

Ihre Spende hilft – schnell und direkt

Betrag wählen

Samariterstiftung /
Zeit für Menschen

IBAN:
DE67 6005 0101 0008 6692 92
BIC:
SOLDAEST600
BW Bank

Kontakt