23.04.19 - NTZ - Handwerker spenden für Bürgerhaus „Krone"  >
< Daimler und Samariterstift Wiesensteig auf neuen Wegen
03.05.19 - Kategorie: Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Was gibt’s Neues in der Quartiersarbeit im Wohnviertel am Blosenberg?


Das hat noch gefehlt: Ein Nachbarschafts-Café! Als Treffpunkt und Ort der Begegnung für die Nachbarn, die Bewohner des Samariterstifts und des Seniorenwohnens wird die Cafeteria im Samariterstift zum Nachbarschafts-Café „Café am Bücherhäusle“ umgebaut. Ein separater Zugang über die Terrasse direkt in das Café wird im Frühjahr betoniert. 

Damit das Café einen besonderen Flair bekommt wird es im 70er Jahre-Look aufgepeppt. Die 70er sind „in“! Die einen verbinden damit ihre Jugend, die anderen finden den Retro-Look cool. Zur Dekoration des Cafés und der Terrasse suchen die Caféneugestalter noch Accessoires, Möbel und Deko aus dieser Zeit. Dazu zählen zum Beispiel Lampen, Kleinmöbel, Vasen, Blumenkübel, Plakate, Prilblumen und andere Dinge von damals. Wer Gegenstände stiften möchte, sollte sich an die Quartierskoordinatorin Magdalena Heinrichs wenden, Kontaktdaten siehe unten. 

Das Café wird täglich von 13:30 bis 19 Uhr geöffnet sein. Kaffee bekommt man aus einem Caféautomaten. Zurzeit geben jeden Sonntagnachmittag ehrenamtliche Mitarbeiter Kaffee und Kuchen aus. Ab Sommer sollen die Gäste auch an einem Werktag bewirtet werden. Hierfür werden engagierte Menschen gesucht, die im Cafébetrieb mithelfen und Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke ausgeben. Angedacht ist der Mittwoch, jedoch ist auch ein anderer Werktag möglich. Am Samstag, 29. Juni ab 15 Uhr wird die Einweihung des Cafés mit einer bunten 70er Jahre-Motto-Party gefeiert. Ort des Vergnügens ist das „Café am Bücherhäusle“, Seestr. 74 in Leonberg. 

Eine weitere Neuigkeit ist der neue Schaukasten, welcher nicht zu übersehen ist. Dieser steht direkt neben dem Bücherhäusle und enthält die Übersicht über Veranstaltungen im Wohnviertel am Blosenberg. 
Unter dem Schaukasten wird sich demnächst ein Briefkasten befinden. Dieser Briefkasten ist das zentrale Element eines neuen Nachbarschafts-Projektes. Die sogenannte ZeitBörse ist ein nachbarschaftliches Unterstützungs- und Freizeitvermittlungsangebot. In den Briefkasten können die Bewohner des Viertels durch eine schriftliche Nachricht ihre Gesuche und Angebote einwerfen. Beispiele: Eine Seniorin, die gerne einmal wöchentlich mit einer Dame Halma oder Canasta spielen möchte sucht eine Gleichgesinnte. Oder ein Nachbar bietet Hilfe beim Einrichten des neuen Handys an. Oder Frau Maier sucht eine Begleitperson ins Theater. Der Briefkasten wird regelmäßig geleert und die Angebote und Gesuche werden im Schaukasten und an einer Pinnwand in der Cafeteria des Samariterstifts bekanntgegeben, sofern nicht eine direkte Vermittlung zwischen Angebot und Nachfrage erfolgt. Die ZeitBörse wird von Nachbarn organisiert. Die Macher hoffen auf ein gutes Echo auf dieses neue Angebot für das Wohnviertel am Blosenberg. Beim Organisationsteam können gerne noch Nachbarn mitmachen. 
Interessenten melden sich bitte bei Magdalena Heinrichs, Kontakt siehe unten.

Autor: Magdalena Heinrichs, Seestr. 72, Leonberg, Tel: 07152- 607-101, 
E-Mail: magdalena.heinrichs@samariterstiftung.de