Meldungen

06.02.15 - Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Spende ist sehr willkommen

Hab‘ den Wagen voll geladen – voll mit guten Gaben! Bei der Tombola der Weihnachtsfeier in der Hauptverwaltung der Samariterstiftung sind 526 Euro zusammengekommen. 

Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, Frank Wössner (zweiter v.l.) haben die Auszubildenden in der Hauptverwaltung in Oberensingen, Vanessa Schmidt, Selina Hahn und Carolin Halm (v.l.n.r) den Erlös an Bettina Reeb, Marktleiterin im Tafelladen Nürtingen, übergeben. Die Spende ist sehr willkommen. „Wir sparen seit einem guten Jahr auf ein zweites Kühlfahrzeug“, erzählt die Marktleiterin. Im Tafelladen Nürtingen kaufen täglich bis zu hundert Haushalte ein. Zwar gibt es nicht jeden Tag immer alles, aber dank 30 verlässlicher Spender ist die Warenvielfalt gut. Doch für Joghurt, Käse oder Wurst braucht es eine Kühlkette, die nicht unterbrochen werden darf. „Im Moment ist zwar Winter, aber sobald es wärmer wird arbeiten wir mit Kühlboxen“, berichtet Bettina Reeb. Die haben jedoch nur begrenzte Kapazitäten. „Es ist doch schade, wenn wir etwas nicht abholen können, weil wir nicht genug Kühlraum auf unserem Transporter haben“, sagt Bettina Reeb. 

Etliche Spender werden bis zu dreimal in der Woche angefahren, und die Waren von dort abgeholt. Viele fleißige ehrenamtliche Hände sind dann damit beschäftigt, zu sortieren. „Wir bekommen von allen Spendern richtig gute Qualität“, erzählt Bettina Reeb. Seit 2006 ist der Tafelladen im ehemaligen Bonbon König untergebracht. In der Anfangszeit war etwa ein Prozent der Kundschaft im Rentenalter und darüber. Dieser Anteil ist auf nahezu sieben Prozent gestiegen. „Die Altersarmut nimmt deutlich zu“, berichtet die Marktleiterin. Mit der Spende der Samariterstiftung liegen nun für das neue Kühlfahrzeug 15.000 Euro auf der hohen Kante. Mit etwas Glück findet sich, bevor der Frühling kommt, ein freundlicher Unterstützer, der den großen Wunsch Wirklichkeit werden lässt. „Wir sind froh, dass unsere Spende so gut gebraucht werden kann“, freut sich Vorstandsvorsitzender Frank Wössner. 

Für die Samariterstiftung ist es selbstverständlich, dass Menschen geholfen wird, die es aus eigener Kraft nicht schaffen. Das gehöre zum Leitbild der Stiftung und sei diakonischer Auftrag. Sowohl die Samariterstiftung wie auch der Tafelladen sind „Diakoniker“. Der Tafelladen ist in der Trägerschaft der Kreisdiakonie, der evangelischen und der katholischen Kirche sowie der Caritas und des Roten Kreuzes. Die Samariterstiftung ist ein christlicher Träger im Verbund der Landesdiakonie. Zu ihr gehören die Alteneinrichtungen „Kroatenhof“ sowie das Dr.-Vöhringer-Heim.

06.02.15 - Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Wir gestalten unser Zusammenleben in der Nachbarschaft

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

16.01.15 - Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Das Feuerbacher Quartier lebt!

Hier finden Sie einen Überblick über die nächsten Veranstaltungen.

17.12.14 - Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Für Feuerbach und wo am Nötigsten


Da war für Frank Wößner als Vorstandsvorsitzender der Samariterstiftung und der Stiftung ZEIT FÜR MENSCHEN gut lachen. Michael Scholl, Leiter des Geschäftskundenbereichs der BW-Bank Göppingen-Nürtingen, kam auf Stippvisite vorbei und hatte kleines Gepäck dabei mit großer Wirkung. Zwei Schecks über insgesamt knapp 3000 €, direkt für soziale Projekte zu verwenden. Damit unterstreicht Scholl die gute Verbindung zu den beiden Stiftungen und dem gemeinsamen sozialen Anliegen. Wößner betonte dabei, dass, im Verhältnis der sonst im Unternehmen und Banken zu bewegenden Geldern, die gespendeten Gelder nicht groß erscheinen mögen, aber oft ungeahnte Wirkung anstoßen können. So konnte mit 3000 € im abgelaufenen Jahr das Theaterprojekt der Wohnstätte gemeinsam mit der Grundschule in Oberensingen durchgeführt werden. Menschen mit psychischer Erkrankung bringen Grundschülern das Schattentheaterspiel bei – wo gibt es so etwas nochmal?

Michael Scholl, in der Stiftung Zeit für Menschen stellvertretender Vorsitzender des Stifterforums, möchte mit dem Scheck für 2015 den Start der Feuerbacher Stiftung – Zeit für Menschen ganz konkret unterstützen. „Hier entstehen im Quartier Feuerbach ganz konkrete Schritte zur Inklusion und bürgerschaftlichem Engagement. Das möchten wir durch einen finanziellen Beitrag, aber auch zukünftig durch eine persönliche Verbundenheit durch den Kollegen vor Ort mit der Feuerbach Stiftung unterstreichen“, so Scholl.

16.12.14 - Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Schöner liegen mit Bosch


In Leinfelden Echterdingen steht die Zentrale des Bereichs Power Tools – landläufig bekannt durch die blaue Linie von Bohrern, Akku - Schraubern u.a. notwendigen Dingen für Profis. Von den weltweit 19.000 Mitarbeitern aus diesem Bereich arbeiten 1700 am Standort Leinfelden. Dazu kommen noch rund 300 Praktikanten und Auszubildende. 
Seit einigen Monaten wurden Beziehungen zwischen dem Werk und dem Samariterstift Ostfildern / Scharnhauser Park über die Stiftung ZEIT FÜR MENSCHEN (ZfM) geknüpft. Groß war die Überraschung, als Carsten Kochendörfer, Schwerbehindertenbeauftragter im Werk, sich bei ZfM meldete: “Ich hab da noch was…“.

Zum Standort in Leinfelden gehört eine großes Schulungszentrum, in dem Trainer von Bosch aus aller Welt fortgebildet werden. Und um die Übung an den Maschinen mit Freude und Sinn zu verbinden, wurde in die Hände gespuckt, gemessen, gesägt und gehämmert – und am Ende signiert. Herausgekommen sind wunderbare Gartenliegen für zwei bis fünf Menschen, je nach Schwere und Umfang. Und da hatte Kochendörfer, gemeinsam mit dem Personalleiter Rainer Mäusle und dem Training Manager Jürgen Mamber die Idee: solche Liegen passen wunderbar in den kleinen Park der Samariterstiftung in Nürtingen – Oberensingen. Nun können die Bewohner mit psychischen Erkrankungen der Wohnstätte und der Tagesklinik ab dem Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen einfangen und den Sommer über entspannen. 

Und natürlich sind auch alle anderen Menschen zum Probeliegen im Park eingeladen. „Der Plan für Liegen ist in einem Projekt aus unserem Engagement für SOS Kinderdörfer entstanden“, erzählt Mamber. „Nachdem wir dort immer wieder unsere Geräte hin spenden, wollten die Mitarbeiter aus der Verwaltung mal selbst lernen, mit Bohrern und Sägen umzugehen. Dafür haben wir die Liegen entworfen, die jetzt in den Kinderdörfern stehen. Unsere Trainer aus aller Welt haben das begeistert beim nächsten Kurs aufgegriffen und eine ganze Serie hergestellt“. Kochendörfer ist begeistert, „dass da alle Hand in Hand miteinander wirken, um anderen eine Freude zu bereiten. Das schweißt auch selbst zusammen.“. Zwei Liegen stehen nun bald in Nürtingen, sechs weitere werden zu Gunsten von „
Primavera - Hilfe für Kinder in Not e.V.“, einem Verein von Bosch Mitarbeitern versteigert. 


15.12.14 - Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Soziale Zukunft Wohnquartier

Mit dem vorgelegten Positionspapier nimmt die Samariterstiftung Stellung zur Gestaltung zukünftiger Wohn- und Betreuungsformen für Menschen mit Unterstützungsbedarf. Das Papier wurde gemeinsam von einer Gruppe mit Fachleuten aus der Samariterstiftung, der Stiftung Liebenau, dem Caritasverband Rottenburg-Stuttgart und dem Diakonischen Werk Württemberg erarbeitet hat.

Familiäre Hilfemöglichkeiten werden geringer und Fachkräfte für die Pflege von Hilfebedürftigen fehlen zunehmend. Deshalb ist ein grundlegender Paradigmenwechsel hin zu einer konsequenten Sozialraum- und Quartiersorientierung erforderlich.

Zum Positionspapier (PDF) >>

14.12.14 - Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Sternstunden im Advent

Die Sternstunden finden jeweils in der Caféteria des Samariterstiftes Leonberg statt.