PFULLINGER STIFTUNG

Die PFULLINGER STIFTUNG wurde 2010 gegründet. Als Tochterstiftung der Stiftung ZEIT FÜR MENSCHEN wurde sie gegründet, damit sich Menschen mehr Zeit für andere Menschen nehmen können. Sie wird von der Stiftung ZEIT FÜR MENSCHEN organisatorisch unterstützt, ist aber eine eigenständige Pfullinger Initiative. 

Insbesondere unterstützt die PFULLINGER STIFTUNG Einrichtungen der Samariterstiftung aber auch andere Oganisationen mit vergleichbarer Zielsetzung in Pfullingen. Projekte, die Menschen im Alter oder mit einer Behinderung mehr Lebensqualität bringen werden finanziell unterstützt. Die Weiterbildung von Ehrenamtlichen im Umgang mit solchen Menschen wird ebenso gefördert wie Begegnungen zwischen Jung und Alt. 

Menschen im Alter und /oder einer Behinderung brauchen unsere Liebe und Zuwendung – unsere Zeit. Die Stifter und Stifterinnen der PFULLINGER STIFTUNG wollen diesen Menschen in der Stadt ein Mehr an Zeit schenken: Zeit zum Zuhören, Zeit für Begegnung von Jung und Alt, Zeit zur Teilnahme am Gemeindeleben. 

Die Stiftung wurde am 19. November 2010 gegründet. Sie konnte mit einem Stiftungskapital von 65.500 EURO starten. Man kann der Stiftung noch mit einem Betrag ab 500 Euro als Stifter/in beitreten. 

Wenn Sie sich für diese Stiftung interessieren nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir schicken Ihnen gerne auch unser weiteres Informationsmaterial und stehen Ihnen zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. 

Aktivitäten und Ereignisse 2015/2016

Benefizkonzert des Bosch Sinfonieorchesters

Ein Highlight im Stiftungsleben in Pfullingen war dieses Konzert unter der Leitung von Hannes Reich  im November 2015 in den Pfullinger Hallen. 
Auf dem Programm standen Werke von  Nikolai Rimski-Korsakow, Dimitri Schostakowitsch und Modest Mussorgski /Maurice Ravel. Von dieser „eindrucksvollen russischen Nacht“ (GEA) waren die Besucher begeistert.
 

Bewegung im Park 

Ein kleiner Sportpark mit Geräten für Senioren entstand im Herbst  im Park der Villa Laiblin.
Dank kräftiger Unterstützung des Lions Clubs Reutlingen konnte sich die Pfullinger Stiftung -  Zeit für Menschen zusammen mit der Stadt  und dem Samariterstift an dem Projekt beteiligen. Immer wieder finden sich ältere und auch jüngere Menschen an den Sportgeräten ein, an denen sie ihre Muskulatur, Beweglichkeit und Koordination trainieren. 
Die VHS wird in ihrem Sommerprogramm mit einem speziellen Angebot locken: Bewegung im Park. Insbesondere Senioren können dann unter fachkundiger Anleitung  zwanglos und mit Freude unter freiem Himmel im Park etwas für ihre Gesundheit zu tun.






 


Zeit für kleine Menschen“: Spende zur Sprachförderung
 
Hatte die Pfullinger Stiftung bislang ihre Spendengelder hauptsächlich zur Unterstützung älterer Menschen eingesetzt, so gab es im Frühjahr eine Erweiterung: Die Kindertagesstätte „Hand in Hand“ erhielt 1000 €, um ein Sprachförderungsprogramm für Kinder mit entsprechendem Bedarf fortführen zu können.


 
 
Zahngold  für Zirkus, Fahrräder und Marktwagen
 
Großzügig überließen viele Pfullinger in den letzten Jahren ihr altes Zahngold der Zahnarztpraxis Dr. Martin Braun für einen guten Zweck. So konnte der Zahnarzt, einer der Gründungsstifter, bereits 2014 der Pfullinger Stiftung 12.000 €  zukommen lassen.  Nach dieser ersten großen Spende war der Aufruf, weiterhin mit Goldzähnen Gutes zu tun und die Pfullinger Stiftung zu unterstützen, mit  6 500 € Erlös recht erfolgreich.
Hocherfreut waren die Kinder und Lehrer der Uhland Förderschule, dass sie davon profitieren  durften: Finanziell Unterstützung gab es für die Zirkus AG, die Fahrradwerkstatt und außerdem für den Werkunterricht. Dort entsteht gerade ein Marktwagen, der gemeinsam von Kindern und Stiftern durchs Samariterstift gezogen werden kann. So bekommen die Bewohner die Möglichkeit, eine Kleinigkeit wieder selbst einzukaufen.

 
 
Verabschiedungen
 Theo Brenner und Hans-Joachim Sonntag waren die Männer der ersten Stunde für die Pfullinger Stiftung – Zeit für Menschen. Jetzt haben sie ihre Ämter abgegeben und wurden Ende Februar aus dem Sprecherkreis verabschiedet.
 „Die beiden haben die Stadt mit bewegt, für ihre Stadt und Mitbürger etwas getan“, betonte Hartmut Seeger, der Sprecher der Pfullinger Stiftung, bei der Verabschiedung im Samariterstift. „ Sie sind außergewöhnliche  Größen der Stadt und echte Führungspersönlichkeiten.“ 
 Beiden gemeinsam war schon immer ein hohes ehrenamtliches Engagement in Pfullingen in Projekten und verschiedenen Vereinen. „Ein Gemeinwesen kann ohne Ehrenämter nicht funktionieren“. Davon ist Hans-Joachim Sonntag fest überzeugt.  Theo Brenner, der in dieser Stadt als Bürger viel Gutes erlebt hat, ist es auch ein Anliegen, dafür etwas zurückzugeben.
 Die Pfullinger Stiftung hat den beiden viel zu verdanken. Es gelang ihnen, rund 40 Bürger, Unternehmer und Gruppen vom Stiftungsvorhaben zu überzeugen. So konnte 2010 die Pfullinger Stiftung – Zeit für Menschen offiziell gegründet werden. Inzwischen hat sie ihren Wirkungskreis auch auf Kinder und  Jugendliche mit Bedarf an zusätzlicher Betreuung erweitert. Zustiftungen und Spenden aus verschiedenen Kreisen der Bevölkerung zeigen, dass diese Öffnung der Stiftung  Zustimmung findet. Noch in diesem Jahr wird wohl der Sprung auf 100 000 € Stiftungskapital gelingen. Das können Theo Brenner und Hans-Joachim Sonntag als eine schöne Bestätigung ihres Wirkens für die Pfullinger Stiftung ansehen.


PAULA
Im vergangenen Jahr hat die Pfullinger Stiftung mit Spendengeldern ein neu gegründetes Projekt in unserer Stadt unterstützt: Pfullingens Alltagsunterstützung für das Leben im Alter und bei Behinderung. 
Mit diesem gemeinsam entwickelten Modellvorhaben des Samariterstifts und der Diakonie-Sozialstation Pfullingen-Eningen wurde Pfullingen als einer unter 15 Modellstandorten für besondere Fördergelder des Landes-Sozialministeriums ausgewählt. Im Mittelpunkt steht die Gestaltung von Strukturen, die ein möglichst langes, selbstbestimmtes Leben in der eigenen häuslichen Umgebung ermöglichen. 
Wir unterstützen die Ausbildung und Begleitung der im Projekt freiwillig Engagierten.
In Pfullingen wurde eine Anlauf-und Begleitstelle eingerichtet, die bestehende Einrichtungen vernetzt und stärkt und nachbarschaftliche Netzwerke aufbaut. Hauptzielgruppe des Projekts PAULA sind insbesondere Menschen mit Unterstützungsbedarf und pflegende Angehörige.
Ausführliche Informationen finden Sie unter www.paula-pfullingen.de
Siehe auch Informationen zum Modellprojekt BesT

Die PFULLINGER STIFTUNG - Zeit für Menschen ist eine eigene Stiftung unter dem Dach der Stiftung ZEIT FÜR MENSCHEN. Sie nutzt deren Organisation und deren Strukturen. Deshalb hat die Stiftung ein eigenes Organ, den Stifterkreis. Er umfasst alle Gründungsstifter, sowie Zustifter.

Vertreten wird der Stifterkreis durch die Sprecher des Stifterkreises Hartmut Seeger, Cornelia Schad und Harri Jubke.

So werden Sie Stifter 
Sie beteiligen sich mit mindestens 500,00 EURO als Zustifter an der PFULLINGER STIFTUNG. So können Sie aktiv Einfluss nehmen auf die Arbeit der Stiftung. 

So können Sie mitarbeiten 
Wollen Sie Zeit schenken – gelegentlich oder auch regelmäßig? Viele Arten von Zeitspenden sind möglich: Sie können Ihre besonderen Fähigkeiten einbringen und z.B. eine Malstunde, eine Töpferstunde anbieten, oder eine Bastelstunde, eine Backstunde ... 
Oder Sie informieren über interessante Themen, machen Musik ... 
Oder Sie machen Besuche, lesen vor, bieten Spaziergänge an ... 
Oder Sie helfen bei der Durchführung eines Flohmarktes, bei der Vorbereitung von Veranstaltungen der Stiftung ... 
Wir freuen uns über neue Ideen! Wenden Sie sich damit einfach an einen der Sprecher der Stiftung. 

Spenden 
Jeder beliebige Spendenbetrag hilft unmittelbar, Zeit und Lebensfreude zu schenken. Die Pfullinger Stiftung wurde mit einigen besonderen Spenden bedacht:
Jubiläumsspenden: Geburtstagsjubilare verzichteten auf persönliche Geschenke und baten stattdessen ihre Gäste um Spenden für die Stiftung.
Aktionsspenden aus Einnahmen von Musikveranstaltungen. 
Spenden statt Blumenspenden anlässlich einer Beerdigung. Weitere Anlassspenden sind denkbar: eine Weihnachtsspende (anstelle von Weihnachts-Werbegeschenken für Kunden) eine Firmenjubiläums-Spende, eine Spende anlässlich eines besonderen Familientages (Goldene Hochzeit ...) und noch vieles mehr! 

Gründungsstifter der Pfullinger Stiftung
Bamberg Architektur; Baugenossenschaft Pfullingen e.G.; Dr. Braun, Martin; Brenner, Theodor; Buddee, Ute; Dürrschmidt, Agnes und Dieter; Engelhardt, Iris und Fritz; Evang. Gesamtkirchengemeinde; Fink, Martin; ffortissimo Liederkranz Pfullingen; Foster, Stefanie; Friedrich, Margrit und Volker; Gaugele, Marion und Thomas; Gekeler, Heinrich; Harri Jubke GmbH; Krämer, Brigitte und Albrecht; Kreissparkasse in Pfullingen; Landgraf, Helga; Prof. Dr. Lenz, Martin; Losch, Erich; Mollenkopf, Karl-Heinz; Mürdter Garten- und Landschaftsbau; Pokk, Harry; Pustal, Waltraud; Raisch, Gabriele und Werner; Rapp, Eva und Dieter, Rechtsanwaltskanzlei Norbert Herrmann; Rehefeld, Sonnhild und Wolfgang; Rehm, Barbara; Reinhardt, Jochen; Renz Entsorgung GmbH & Co. KG; Schad, Cornelia; Schneider, Christa; Dr. Schneider, Enno; Seeger, Eva und Hartmut; Sonntag, Christa; Sonntag, Hans-Joachim; Stadt Pfullingen; Stadtapotheke Pfullingen; Dr. Trumpp, Roland; Uhland-Apotheke; Volksbank Reutlingen; Vollmer-Herrmann, Margrit; Walker, Ulla und Gerhard; Walz, Jochen; Weiss, Christine und Günther; Wilhelm Staiger GmbH; Dr. Zimmermann, Ulrich 

Zustifter: 
Stütz, Ursula und Gerhard; Swift, Irmengard und Lionel; Dr. Fischer, Michael; Nies, Walter; Spehr, Ruth und Erwin

Termine

„White Dinner“ im Park der Villa Laiblin 

Freitag, 08.07.2014,  17.00 – 21.00  Uhr

Es spielt die Gesellschaft der Musikfreunde, es singt ffortissimo,
die Rhönradgruppe des VFL zeigt ihr Können, es wird gezaubert …

Für die Stifter ist ein Tisch reserviert.



Benefizkonzert des Bosch-Sinfonieorchesters 
für die Pfullinger Stiftung – Zeit für Menschen
Mit Werken von Schostakowitsch, Rimski-Korsakow und Mussorgski / Ravel
Donnerstag, 26.11.2015, 
20 Uhr
Pfullinger Hallen, Pfullingen


„Weltethos und Weltwirtschaft
Vortrag von Dr.  Stephan Schlensog,  Generalsekretär der Stiftung Weltethos und Geschäftsführer des Weltethos-Instituts  an der Universität Tübingen
Donnerstag, 16. April 2015 in der Kreissparkasse in Pfullingen