Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst >
< Ein Haus als historisches Dokument
26.03.18 - Kategorie: Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen


Jetzt ist es amtlich! Britta Eichler, Stadtteilkoordinatorin in Pfullingen, außerdem Mitarbeiterin im Sozialdienst im Samariterstift am Laiblinspark ist die neue zertifizierte „Fachfrau“ in Sachen Sozialraum und Inklusion.

In diesen Tagen hat sie das Zertifikat zum Abschluss ihrer Weiterbildung „Sozialräumlich unterwegs zur Inklusion – Qualifikation für Dienstleistungs- und Netzwerkmanagement“ der Stiftung Liebenau erhalten. Das Weiterbildungsformat ist ein Angebot von SONG, dem Netzwerk Soziales neu gestalten (SONG) und dauert anderthalb Jahre. Das Netzwerk hat es sich zur Aufgabe gemacht, innovative Ansätze der lokalen vernetzten Sozialentwicklung durch eigene Entwicklungsarbeit und durch Beeinflussung der Rahmenbedingungen weiter voranzubringen. Bei der jüngsten Fortbildung waren 20 Teilnehmerinnen dabei.

Die während der Weiterbildung entwickelten Projekte wurden präsentiert und die feierliche Zertifikatsverleihung gab es in der Akademie Schloss Liebenau in Meckenbeuren. Die Kursteilnehmer stellten interessante Weiterbildungskonzepte der Quartiersentwicklung vor.

Wichtig dabei, dass alle Akteure im Quartier gemeinsam zusammenarbeiten. Britta Eichler stellt das Stadtteil-Forum in Pfullingen vor, das es seit Herbst 2017 im Treff Kutscherhaus, Samariterstift am Laiblinspark, gibt. Sehr erfolgreich können dort Bürger/innen angesprochen werden. Es haben sich daraus zahlreiche Arbeitsgruppen entwickelt, wie beispielsweise eine Gruppe, die einen maroden Spielplatz erneuern möchte, eine Flohmarktgruppe, eine Bewegungs-/Wandergruppe, eine Straßenfestgruppe und viele andere. Dieser Ansatz entspricht zu 100 Prozent dem Motto „Nicht für Klienten arbeiten, sondern mit Klienten arbeiten“ - auf Augenhöhe mit Freiwilligen und Kooperationspartnern sein.