Leonberg hin und weg- Gretel Widmaier und Franz Knittel >
< Blickfang!- Norman Seibold in Heidelberg
10.10.17 - Kategorie: Neues von ZEIT FÜR MENSCHEN

Preis für den grünen Daumen


Das Projekt „Urban Gardening“ des Quartiershauses „Feuerbacher Balkon“ hat beim Wettbewerb „Stadtverschönerung Stuttgart –Urban gardening“ gewonnen! Die im Quartier angelegten Hochbeete, haben die Jury wirklich begeistert. Die Stadt Stuttgart unterstützt den Wettbewerb des Verschönerungsvereins Stuttgart e.V. finanziell. Schirmherr der Aktion ist Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Insgesamt konnte er in diesem Jahr 26 Preise im Bereich „Urban Gardening“ vergeben. Beteiligt hatten sich daran 40 Teilnehmer.

Der Wettbewerb „Stadtverschönerung Stuttgart" der seit 2017 nun zum zweiten Mal veranstaltet wird, fasst die verschiedenen Formen, in denen sich Bürger für die Verschönerung Stuttgarts einsetzen, in einem Wettbewerb zusammen. 1905 führte der Verschönerungsverein zum ersten Mal einen Blumenschmuck-Wettbewerb durch. Seit den 1930iger Jahren wurde dieser Wettbewerb von der Stadt organisiert. 1991 wurde der Wettbewerb um den Aspekt Natur-in-die-Stadt erweitert.

Zwischenzeitlich haben sich neue Formen des Engagements gebildet, die mit dem Stichwort Patenschaften, vor allem aber unter dem Oberbegriff Urban Gardening zusammengefasst werden können. In allen diesen Bereichen sind Bürger unei¬gennützig und selbstlos tätig, um für ihre Mitbürger Schönes und für die Naturlandschaft in der Stadt Wertvolles zu schaffen. Seit 2015 wird der neue Wettbewerb wieder vom Verschöne¬rungsverein Stuttgart e.V. organisiert, der dabei vom Kreis¬verband der Obst- und Gartenbauvereine Stuttgart e.V. und der Kreisgruppe Stuttgart im Gartenbauverband Baden - Württemberg - Hessen e.V. unterstützt wird.